G_16.01.08_BenjaminBecher_Interview_Blog_Header_alt-part-two

Following up on part 1 of our interview, ZOEVA Brand Ambassador Benjamin Becher exposes more of his exclusive makeup artist secrets as well as his exciting collaboration with ZOEVA.

ZOEVA: Benjamin, please reveal more of your beauty tricks: How do you go about highlighting?
Benjamin Becher: I always recommend putting on a little smile and highlighting from the temple area towards the cheekbones, on the bridge of the nose, on top of the Cupid’s bow and underneath the eyebrow arch. Remember: The aim is to make it look natural as if light is softly falling on these areas.

From your point of view – what is the ultimate classic makeup look, which is never out of place?
Eyeliner in all variations! Long eyeliner, short eyeliner, dramatic with a flick, geometric and straight, alluringly smoky – there are so many possibilities. Wearing eyeliner, you are always made up classically beautiful and every type of woman can pull it off – red lips for example are slightly more difficult.

Speaking of lips: What are the criteria for a woman to choose the right lipstick for herself?
Always select a lipstick on the basis of your natural lip color – meaning: does the lip tend to be more apricot, rosé or rosewood colored? When choosing blush my advice is also to select a shade from the color family of your own lip hue, when aiming for a natural and fresh look.

Be honest: Do you think every woman looks better with makeup on than without?
I think to some degree, yes. Of course, there are stunning natural beauties, but even they can look more beautiful with a discreet makeup. As we all know, the purpose of makeup is to emphasize the natural beauty, not to cover it. Secondly, the essential point is that makeup gives a woman more self-confidence – and that’s what she radiates.

You are now the official Brand Ambassador of ZOEVA. When and where did you get in contact with the brand for the first time?
ZOEVA booked me for the first image photos of the ZOEVA Cocoa Blend Palette. That was when my journey with ZOEVA began. At our next shooting I met the founder, Zoe Boikou. For me it was kind of „love at first sight“, as we both are on the same wavelength and have one goal. Some time later they offered me to be ZOEVA’s Brand Ambassador – which I perceived as a great honor.

What does being ZOEVA’s Brand Ambassador mean to you?
I am looking forward to really digging into the creative work with ZOEVA in the future – not only while working on a model, but especially behind the scenes. I can bring in my expertise as a makeup artist and give my input to product ranges, colors and textures. I think that’s really exciting!

What do you value about ZOEVA products? Do you have a favorite?
Regarding the brushes – in my opinion – nothing comes close to ZOEVA. The texture of the hair, the quality, the selection, the design – all that speaks for itself! Brushes are basically my work tools and they need to withstand a lot. So it’s important that they do not mind frequent cleaning for example. The ZOEVA brushes are extremely strong and sturdy. Also, I’m a big fan of the Graphic Eyes+ – there is a wide selection and they always stay in place!

Finally, what beauty trends do you expect for the up-coming year 2016?
In general I would say the trend goes back to applying „more“ makeup. Of course nude will always be a big topic, but 2016 will be proper colorful and the makeup will be more extensive. The eyes will be focused and strongly emphasized again – for example in stunning blue, as already seen at Chanel.

That sounds promising! Thank you for the interview!

Click here to read the first part of our interview and learn Benjamin Becher’s secret beauty rules, his tips for achieving the perfect brow and exciting insights into his job as a professional makeup artist.

benni2_blog

Aufbauend auf Teil 1 unseres Interviews, enthüllt ZOEVA Markenbotschafter Benjamin Becher im zweiten Teil noch mehr seiner Makeup-Artist-Secrets und gibt uns exklusiv Einsicht in seine spannende Zusammenarbeit mit ZOEVA.

Benjamin, bitte verrate uns noch mehr Deiner Tricks: Wie highlightest Du?
Zum Highlighten empfehle ich immer ein softes Lächeln aufzusetzen und vom Schläfenbereich bis nach vorne zum Wangenknochen hin zu Highlighten, dann noch auf dem Nasenrücken, über dem Lippenherz und im Augenbrauenbogen. Es soll einfach schön natürlich aussehen – als wenn Licht auf die Stellen fällt.

Was würdest Du sagen, ist der klassischste Makeup-Look, mit dem man nie falsch liegt und der immer „en vogue“ sein wird?
Eyeliner in allen Variationen! Langer Eyeliner, kurzer Eyeliner, dramatisch mit Flick, geometrisch und gerade, verführerisch smoky – es gibt so viele Möglichkeiten. Mit Eyeliner ist man immer klassisch schön geschminkt und jeder Frauentyp kann ihn tragen – rote Lippen sind da schon schwieriger.

Apropos Lippen: Nach welchen Kriterien sollte eine Frau den richtigen Lippenstift für sich auswählen?
Immer auf Grundlage ihrer natürlichen Lippenfarbe – das heißt, sind die Lippen eher apricot-, rosé- oder rosenholzfarben? Bei der Wahl des Rouges ist mein Tipp ebenfalls eine Nuance aus der Farbfamilie des eigenen Lippentons zu wählen, wenn man einen natürlichen, frischen Look anstrebt.

Hand aufs Herz: Denkst Du jede Frau sieht besser mit Makeup aus als ohne?
Ich finde, bis zu einem gewissen Grad schon. Selbstverständlich gibt es umwerfende Naturschönheiten, aber selbst die sehen mit einem dezenten Makeup noch schöner aus. Der Sinn und Zweck von Makeup ist es ja, die natürliche Schönheit zu unterstreichen, nicht zu überdecken. Zum anderen ist der essentielle Punkt auch, dass Makeup einer Frau ein Stück mehr Selbstbewusstsein schenkt – und das strahlt sie dann auch aus.

Du bist nun offiziell der Markenbotschafter von ZOEVA. Wann und wo bist du zum ersten Mal mit der Marke in Berührung gekommen?
Ich wurde für die ersten Imagebilder der ZOEVA Cocoa Blend Palette gebucht. So fing für mich die Reise mit ZOEVA an. Beim nächsten Shooting habe ich dann auch die Gründerin, Zoe Boikou kennenlernen dürfen. Für mich war es ein bisschen wie Liebe auf den ersten Blick, da wir beide tasächlich auf einer Wellenlänge sind und ein Ziel verfolgen. Einige Zeit später kam dann das Angebot, als Markenbotschafter für ZOEVA tätig zu werden – was ich als eine große Ehre empfunden habe.

Was kommt als ZOEVA Botschafter auf dich zu?
Ich freue mich für ZOEVA künftig richtig kreativ zu werden – nicht nur am Modell, sondern insbesondere auch hinter den Kulissen. Ich kann mein Know-How als Makeup-Artist einbringen und meinen Input zu Produktpaletten, Farben und Texturen geben. Das finde ich richtig spannend!

Was schätzt Du an den Produkten von ZOEVA? Hast Du einen Favoriten?
Was die Pinsel betrifft, kommt meiner Meinung nach keine andere Marke an ZOEVA heran. Die Beschaffenheit der Haare, die Qualität, die Auswahl, das Design – das spricht für sich! Pinsel sind mein Handwerk und müssen in meinem Job so einiges einstecken. Es ist also wichtig, dass ihnen beispielsweise häufiges Reinigen nichts ausmacht. Die Pinsel von ZOEVA sind wirklich extrem stabil und robust. Außerdem bin ich ein großer Fan der Graphic Eyes+ – es gibt eine große Auswahl und sie halten wirklich bombenfest!

Ein Ausblick zum Schluss: Was erwartet uns in Bezug auf Makeup-Trends in diesem Jahr?
Generell würde ich sagen, geht der Trend wieder hin zu „mehr“ Makeup. Klar wird „Nude“ immer ein Thema sein, aber im kommenden Jahr wird es richtig farbig werden und das Makeup großflächiger. Die Augen werden wieder stärker betont – zum Beispiel in strahlendem Blau, wie schon bei Chanel gesehen.

Das klingt vielversprechend! Vielen Dank für das Interview!

Lest hier den ersten Teil unseres Interviews und erfahrt Benjamin Bechers geheime Beauty-Rules, seine Tipps zum Kreieren der perfekten Braue sowie spannende Insights in seinen Beruf als professioneller Makeup-Artist.